Rundenzähler Projekt

Rundenzähler ÜbersichtIch wollte schon immer einen Rundenzähler für meine Rennbahn haben, den man auch an den PC anschließen kann. Die meisten Lösungen setzen hier auf die parallele Schnittestelle (LPT), aber die gibt es bei den meisten Notebooks und an meinem Mac Mini nicht.

Also machte ich mich auf die Suche nach einer Alternative. Die gibt es auch, aber die meisten waren mir zu teuer, nicht das die Lösungen ihren Preis wert sind. Also, wie geht’s jetzt weiter? Ich mache mir einen Rundenzähler selbst!
Als Basis habe ich mich für den Freeduino entschieden. Dies ist ein Microcontrollerboard auf Basis eines ATMEL 168, dass kompatibel zum Arduino Projekt ist. Ich habe mir mal zwei von diesen Boards angeschafft, damit dann einer an der Rennbahn seinen Dienst tun kann und ich parallel dazu weiter programmieren kann.
Damit man aus einem Microcontroller auch einen Rundenzähler machen kann, gehört da auch noch ein bischen Hardware drumherum dazu. Ich habe noch die folgenden Sachen angeschafft:

  • Ein LCD KeyPad Shield von NU electronicsfür das Entwicklungsboard, das ist ein 16×2 LCD Display mit einer Tastatur mit 5 Tasten
  • Ein Nachbau des LCD Keypad Shield mit 16×2 LD Display und einer separaten Tastatur für die Rennbahn
  • Infrarot Lichtschranke für zwei Spuren nach der Bauanleitung von Carrera4Fun
  • Ein paar LEDs in rot, gelb und grün für zusätzliche Anzeigen, wie Startampel, Frühstarterkennung und Signalerkenung

Der Aufbau auf einem Steckbrett ist auf dem Übersichtsbild zu sehen (noch ohne die Tastatur, die ist noch in der Mache).
Jetzt geht’s ans programmieren, denn bald soll das Teil in einer ersten Testversion ausprobiert werden.

2 Kommentare

  1. Ronnie

    Hy, ich bastele schon länger an einem Rundzähler für meine Spielstraße, hast du schon ein Skript? Denn ich hänge grad ein bisschen. Grüße Ronnie.

  2. markus

    Oh.
    Das Projekt ist etwas ins stocken geraten. Diesen Winter ist die Rannbahn in der Kiste beglieben 🙁
    Werde aber demnächst wieder anfangen. Ich melde mich dann mal, wenn’s soweit ist.
    Gruß
    Markus

Kommentare sind geschlossen.